Dragon Qi Flow

 

 

 

 

 

Day and night, push and pull, light and dark.
Two opposing forces that intertwine their destinies.
Forces that compliment one another, complete one another, don't compete for control, create a balanced interaction

~ Miss Nygyma

SOMATIC YOGA  ~ Movement for Body.Soma.Soul.

Die 5 Elemente Lehre  der TCM

Nach dem Verständnis der chinesischen Gelehrten lassen sich alle Dinge zwischen Himmel und Erde nach dem Prinzip von Yin und Yang und den fünf Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser einteilen.

In Bewegung gebracht durch die universelle Energie, das Qi, findet ein ständiger Wandel statt, der Yin und Yang und die fünf Elemente immer in neue Wechselbeziehung zueinander bringt. Ist ein Element im Ungleichgewicht, wird der Energiefluss des ganzen Systems gestört.

Die Lehre der 5 Elemente zieht sich durch alle chinesischen Traditionen. Ob traditionelle chinesische Medizin (TCM),  Ernährungslehre oder Feng Shui – alles greift auf die 5 Elemente und die Harmonie von Yin und Yang  zurück. 

Die Organuhr folgt dem Rhythmus der Natur, die Folgen, wenn wir dem natürlichen Rhythmus nicht folgen, können gravierend sein: Durchgearbeitete oder durchgefeierte Nächte können uns lange Zeit Probleme machen, ebenso wie Zeit- und Klimaverschiebungen durch Fernreisen. Nach den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin sind auch unsere Organe an einen natürlichen Rhythmus gekoppelt. Da zwölf Organen jeweils zwei Stunden am Tag zugeordnet sind, stellt die TCM dies als Organuhr dar.

 

Die Darstellung als Körperuhr hilft , die tägliche Arbeit unserer Organe zum rechten Zeitpunkt zu unterstützen und so zu unserem Wohlbefinden beizutragen. 

Meridiane und Organe

 

Meridiane, treffender „Leitbahnen“, sind in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) Kanäle, in denen die Lebensenergie (Qi) fließt.

Nach diesen Vorstellungen gibt es zwölf Hauptleitbahnen. Jeder Meridian ist einem Funktionskreis (Organsystem) zugeordnet. Auf den Meridianen liegen die Akupunkte, die bei Akupunktur mit Nadeln, bei Akupressur mit Fingerdruck behandelt werden.

Verschiedene Meridiantherapien sollen den Patienten beim Gesundbleiben oder -werden helfen. Die bekanntesten Methoden sind die Akupunktur und Akupressur.

Gesundheit ist nach den Vorstellungen der TCM u. a. verbunden mit einem freien und ausreichenden Fluss des Qi in den Meridianen. Wenn z. B. zu wenig oder zuviel Qi fließe, werde das zugehörige Organ (Funktionskreis) geschädigt.

HOLZ ~ Leber/Galle ~Frühling

Getragen im Körper von Leber und Gallenblase unterstützt das Element Holz die Fähigkeit des Planens und Beginnens von Tätigkeiten sowie die körperliche Ausdehnung und den freien Fluss unserer Energie allgemein. Sehnen und Bänder sowie der dynamische Aspekt der Muskulatur werden vom Holzelement versorgt, zudem die klare Sicht, die es braucht, um schnell zu handeln. Hier ist also ein hohes Energiepotential vorhanden, welches sich entfalten möchte.

 

Visionen werden entwickelt und Entscheidungen getroffen. Unsere Phantasie und Kreativität liegen in dieser Wandlungsphase begründet. Die zugeordnete Emotion ist die Wut. Fließt die Energie frei, entsteht auf natürliche Weise die Tugend des Holzes: die Güte. Der Frühling ist zudem die Zeit beginnender Aktivität, Pflanzen beginnen zu wachsen, durchstoßen den Erdboden und die Energie steigt nach oben. Leber und Gallenblase haben besonders viel Energie.

FEUER  ~ Herz/Dünndarm ~ 3 Erwärmer/Pericard ~ Sommer

Feuer ist Präsenz, Geistesgegenwärtigkeit, Inspiration und der Höhepunkt der äußeren Aktivität. Es entspricht also dem Mittag, Sommer und der Adoleszenz. Die Feuerenergie im Körper wird getragen von Herz und Dünndarm und dem Gefäßsystem.

Freude und Leidenschaft blühen und gedeihen hier genauso wie geistige Inspiration und richtungsweisende Klarheit des Herzens. Die Natur zeigt ihre Schönheit nach außen, jeder Winkel der Welt scheint mit Blumen übersät, alle vornehme Zurückhaltung wird aufgegeben. So schafft Feuer Gemeinschaft und überwindet Grenzen.

Auf einer tieferen Ebene verankert unsere Herzensenergie kosmische Bewusstheit und eine innere Verbundenheit mit einem umfassendem Lebenssinn in uns. Sie offenbart sich im Strahlen der Augen, Geistesgegenwärtigkeit und heiterer Gelassenheit.

Der Leibschmeichlertee wird traditionell zur Pflege des Magens angewandt und sollte entweder vor dem Essen um die Mittagszeit oder vor dem Abendessen, je eine Tasse getrunken werden. Eine Kur dauert ca. 4-6 Wochen.

 

Der Tee stellt lediglich eine allgemeine Empfehlung dar, keine Behandlung, eine endgültige Entscheidung ob der Tee für dich geeignet ist, muss ein erfahrener Heilpraktiker oder Arzt treffen. 

Eine Haftung von essenceofsoma/Catherine von Guenther besteht nicht.

ERDE ~ Magen/Milz/Pamkreas ~ Spätsommer

Milz und Magen sind Speicher unserer Erdenergie und tragen damit Prozesse der Assimilation, des Aufnehmens und Verdauens von Nahrung und Eindrücken. 
Das Bindegewebe und unsere Muskel- und Gewebemasse werden von Ihnen gebildet und versorgt.

Das Erdelement unterstützt auch die Fähigkeit, uns über Denken Erfahrenes „einzuverleiben“, indem wir die Muße und Beharrlichkeit haben, Dinge zu betrachten, bis sie durchdacht sind.

Der Halt in unserem Leben, körperlich auch die Stabilität von Gefäßwänden und die richtige Position unserer Organe sind Ausdruck der Erde und korrespondieren mit dem Bild von Ernte, vollen Scheunen und gemütlicher Trägheit im Spätsommer. Auch die Früchte unserer Inspiration und Entflammbarkeit der vorangegangenen Lebensphase erhalten jetzt Substanz und Solidität.

Erde gibt Stabilität und verhindert z.B., dass die Wurzeln des Holzes zu sehr wuchern und wir uns mit unserem Tatendrang völlig verzetteln und nicht bei einer Sache bleiben können. Sie bestimmt unsere Fähigkeit, uns einen Platz zu schaffen, unserer durch das Feuer genährten Persönlichkeit Raum zu geben, sie zu erden.

Metall  ~ Lunge/Dickdarm  ~ Herbst

Der Atem verbindet Kraftentfaltung und Innenschau. Klarheit im individuellen Standpunkt und ein guter Eigenrhythmus werden ermöglicht durch die Fähigkeit zu trauern und uns auf Wesentliches zu besinnen.

Die Erkenntnis eigener Werte und des eigenen Wertes, auch in Abgrenzung zu anderen und nach außen gibt uns Härte und Struktur. Ein- und Ausatmen der Lunge und das Loslassen und Ausscheiden (Dickdarm) sind analoge körperliche Prozesse, die sich auch über die Haut und Schleimhäute (z.B. der Nase) zeigen.

In der Natur ist es der Herbst, der Klang eines Gongs, die klare Schärfe eines kühlen Herbstmorgens. Die Lebensphase ist das beginnende Alter.

Der Spültee wird traditionell zur Reinigung der Nieren angewandt und sollte entweder in der früh oder zwischen 15-19.00 Uhr  oder beides je eine Tasse getrunken werden. Zusätzlich sollte man 1,5-2 l Wasser trinken. Eine Kur dauert ca. 4-6 Wochen.

 

Der Tee stellt lediglich eine allgemeine Empfehlung dar, keine Behandlung, eine endgültige Entscheidung ob der Tee für dich geeignet ist, muss ein erfahrener Heilpraktiker oder Arzt treffen. 

Eine Haftung von essenceofsoma/Catherine von Guenther besteht nicht.

WASSER ~ Niere /Blase ~ Winter

Die Niere und die Blase repräsentieren die Wasserenergie im Körper und versorgen die Knochen und Zähne, das Nerven- und Hormonsystem und die Sexualorgane. Die Nieren speichern unsere energetischen Essenzen, sie beherbergen unsere Antriebskraft und unseren Lebenswillen.

So wie das Erlebte des Jahres uns nährt und befähigt, der Kälte des Winters standzuhalten, geht es auch in den einzelnen Lebensphasen darum, aus jedem Abschnitt Essenzen zu ziehen.

 

Essenzen bedeuten hier zum einen geistige Erkenntnis, zum anderen auf der körperlichen Ebene auch die direkte energetische Essenz, die in den Nieren gespeichert wird. Von dort stützen die Nieren uns dann in unserer substanziellen körperlichen Kraft und sind damit die energetische Basis für den gesamten Körper, für alle Yin-und Yang-Energien. So spiegeln sich auch alle anderen Organsysteme über die Wirbelsäule und sind eng verbunden mit Nerven- und Hormonsystem.

Können wir auf diese Art das Wasser in uns bewahren, begleiten uns Stille und Weisheit ins Alter, unterlegen die Angst angesichts des Unaussprechlichen und erhalten die innere Verbindung mit unserem Lebenssinn bis in den Tod hinein.

Der Leber und -Gallenblasentee ist sehr bitter und sollte entweder vor dem Zubettgehen oder um die Mittagszeit oder beides je eine Tasse getrunken werden. Eine Kur dauert ca. 4-6 Wochen.

 

Der Tee stellt lediglich eine allgemeine Empfehlung dar, keine Behandlung, eine endgültige Entscheidung ob der Tee für dich geeignet ist, muss ein erfahrener Heilpraktiker oder Arzt treffen. 

Eine Haftung von essenceofsoma/Catherine von Guenther besteht nicht.

Der Hekratee wird traditionell zur Herzpflege angewandt und sollte entweder vor dem Zubettgehen oder um die Mittagszeit oder beides je eine Tasse getrunken werden. Eine Kur dauert ca. 4-6 Wochen.

 

Der Tee stellt lediglich eine allgemeine Empfehlung dar, keine Behandlung, eine endgültige Entscheidung ob der Tee für dich geeignet ist, muss ein erfahrener Heilpraktiker oder Arzt treffen. 

Eine Haftung von essenceofsoma/Catherine von Guenther besteht nicht.

Der Galoppertee wird traditionell zur Kräftigung der Lunge angewandt und sollte entweder vor dem Zubettgehen oder morgens oder beides je eine Tasse getrunken werden. Eine Kur dauert ca. 4-6 Wochen.

 

Der Tee stellt lediglich eine allgemeine Empfehlung dar, keine Behandlung, eine endgültige Entscheidung ob der Tee für dich geeignet ist, muss ein erfahrener Heilpraktiker oder Arzt treffen. 

Eine Haftung von essenceofsoma/Catherine von Guenther besteht nicht.

  • Facebook

Möchtest du regelmäßig Informationen über SOMAMO Somatic Yoga & Movement Kurse, Online Kurse und Ausbildungen erhalten?

Aboniere  das Soma Essentials Newsletter

©Catherine von Guenther 2019

  • Instagram