©Catherine von Guenther 2019

Modul 1   Vibrant Body

Poesie des Körpers

 

Becoming Earth, becoming animal, becoming in this manner fully human.

~David Abram, Im Bann der sinnliche  Natur

Yoga bedeutet uns selbst und das Leben in unserem Körper, mit jeder Praxis neu zu erfahren und zu erforschen. Das erste Modul „Vibrant Body“ widmet sich vor allem der Poesie des Körpers. Unsere Reise wird damit beginnen den physischen Körper als fühlendes, intelligentes Wesen kennen zu lernen, welcher   ein Pool an achtsamen Bewusstsein, purer Lebensfreude und einem feinen Fühlen ist. Durch Erfahrungen der lebendigen Anatomie entsteht eine neue vertrauensvolle Verbindung zum eigenen Körper, die unerlässlich für eine gesunde, intelligente und freudvolle Yogapraxis ist. "Vibrant Body" entwickelt eine neue Sicht auf den Körper, welches die eigene Beziehung zu diesem positiv verändert. Die Wirkungen des Somatic Yoga auf unsere körperlichen und somatischen Beschwerden stehen hier im Mittelpunkt.

Die Intelligenz unseres Körpers ist tief verbunden mit der evolutiven Entwicklung auf der Erde. Die zelluläre Weisheit die in unserem Körper inherent verborgen liegt, kann sich dann entfalten, wenn unser Geist stiller und weiter und unser emotionales Wesen weicher und freier geworden ist. Um die Körperintelligenz in ihrer Entwicklung zu unterstützen, leben wir im Somatic Yoga eine feinfühlende  Praxis, in der wir sowohl das Wissen um biomechanische Prinzipien als auch die Erfahrung der Körpersysteme nutzen, um eine tiefere Freiheit zu erfahren. Das Körpergefühl, ist das innere Empfinden der lebendigen Matrix unseres Organismus, dieses ist der Schlüssel, um die Freude des Körpers in der Bewegung zu entfalten.

Tauchen wir in die innere, somatische  Welt durch Bewegung ein, öffnet sich uns ein unendecktes Land, ein sich stetig erneuerndes, atmendes Feld, in diesem kann ein vibrierender, leuchtender und bewusster Körper entstehen.

Im Somatischen Yoga geht es nicht um äußere Performance sondern darum Bewusstsein und Freude, als Ausdruck unserer fühlenden Kraft zu erleben. Durch somatische Bewegung vertiefen sich die positiven Erfahrungen im Körper und werden in das Bewegungsgedächtnis integriert. In der lebendigen Empfindung werden die Asanas zum expressiven Ausdruck unseres inneren Erlebens.

In der somatischen  Erforschung wird der Körper mit allen Sinnen erfahren: in der Bewegung, in der Stille und aus dem Moment in dem Bewegung als Ausdruck des Lebens frei und spontan entsteht.

In einem wachen Fühlen, dass durch in der somatischen Yogapraxis kultiviert wird, entsteht eine neue respekt- und vertrauensvolle Beziehung und eine Hingabe zu der dem Leben innewohnenden Intelligenz und Freude, die in unserem Körper die höchte Entfaltung findet.

Ein Skript mit ca.  250 Seiten mit enthaltenen Sequenzen und einem begleitenden Workbook, sichern die Integration des Unterrichtes.

 

200 h / 500 h Somatic Yogalehrerausbildung:

Vibrant Body 100 ergibt zusammen mit dem Modul Heart of Teaching die 200h Somatic Yogalehrerausbildung. Beide sind Teil der 500h  Somatic Yogalehrerausbildung.

SOUL:

 

  • Evolutive Entwicklung: von der ersten Zelle bis zu unserem Wunderwerk Körper

  • Zelluläre Intelligenz

  • Soma & Somatics: die Lehre des lebendigen Feldes

  • Embodiment: zur Weisheit des Körpers zurückkehren

  • Klassisches Yoga:

  • Reise durch die Geschichte des Yoga

  • Philosophie: Achtstufige Pfad des Patanjali, Samkhya, Vedanta, Tantra

  • Makrokosmos und Mikrokosmos

  • Ha-Tha : Sonne und Mond

  • Einführung in die Energielehre des Hatha Yoga: Gunas, Koshas, Vayus, Mahabhuthas~ die Lehre der fünf Elemente,  Chakren

  • Pranayama: Energie in das Atembewusstsein integrieren

  • Einführung in die Meditation: dem Klang der Stille lauschen

  • Quelltext: Veden, Upanishaden

BODY:

  • Die Kunst eine Yogapraxis zu beginnen: Surya (Sonnen),  Chandra (Mond) Namaskaram & Variationen: die zwei Basisqualitäten von Sonne und Mond tiefer verstehen und kreativ verkörpern

  • Haltungen des Yoga: der Körper im eigenen Ausdruck

  • Körperintelligenz: die eigene Körperintelligenz erkennen und enfalten

  • Lebendige Anatomie : Biomechanik von Kopf bis Fuß

  • Bewegungsintelligenz:  Intelligente biomechanische Prinzipien für die Praxis

  • Körpergefühl als Basis einer gesunden Körperpraxis

SOMA:

  • Soma~die lebendige Welt unseres Körpers: Zelle & Gewebe

  • Somatische Körpersysteme: Knochen, Muskelsystem, Gelenke, Organe, Hormonsystem, Nervensystem und ihre Bedeutung für eine lebendige Yogapraxis

  • Somatische Körperreisen & freie Bewegung

  • Freier Atem:  Praxis eines bewussten und lebendigen Atem

TERMINE MÜNCHEN

TERMINE WEIDEN

AUSBILDUNGSKOSTEN

ANMELDUNG

INDIVIDUELLE FRAGEN