© 2017 Catherine von Guenther

Tanz aus Licht & Schatten

 

Aus Licht und Schatten, entsteht der Tanz der Liebe.

Liebe ist bedingungslos, sie ist der Kompass, der uns

zur Quelle führt.

~Rumi - Coleman Barks -The essential Rumi

Modul 5 Ocean of Emotion

In dem Modul Ocean of Emotion begegnen wir unserem fühlenden Feld  im Manomayakosha, dem Mind Körper. Yoga bewirkt Transformation. Als Yogalehrer ist es wichtig ein stabiles Wissen um Prozesse und Psychodynamiken zu haben um die eigene Entwicklung zu kultivieren, Menschen verantwortungsvoll und liebevoll zu begleiten und die eigenen Grenzen zu erkennen. Ein wichtiger Aspekt des Yoga ist Selbsterforschung um unser Potential als liebesfähige Wesen und unsere Talente zu entfalten.  Im Licht steht unser Wachbewußtsein, Anteile, die uns vertraut sind, die wir anerkennen und integrieren. Im Schatten steht das Unbewusste, die Traumwahrnehmung, das kreative Chaos, aber auch verdrängte Anteile unserer Persönlichkeit. Selbsterforschung schließt dabei unseren Körper, unsere Emotionen und unsere Gedanken ein um zu der Quelle unseres Seins in das Hrd, das Herzfeld zurückzukehren. Tauchen wir in die innere Quelle ein, beginnen Licht und Schatten sich zu verbinden und aus dem bestehenden Kampf entsteht ein kreativer Tanz der immer mehr zu einem integrativen Bewusstsein führt. Dabei bauen wir eine neue Beziehung zu unserer Psyche auf, zu unseren Emotionen und damit zu unserem ganzen Wesen. Das Leben ist unser Curriculum um unser Abenteuer des Mensch Seins in aller Tiefe auszuloten. Freude (Ananda)  ist dabei eine Grunderfahrung, die wir durch die regelmäßige Praxis der Bewegung, des Atems, der Selbsterforschung und der Meditation mehr und mehr integrieren.

In dem Modul Ocean of Emotion, werden Meditationen, Yogasequenzen und Methoden aus den somatischen Körpertherapien erlernt die uns unterstützen positive Ressourcen aufzubauen und unserem Schatten zu begegnen.

300h / 500h Yogalehrerausbildung:

Ocean of Emotion 80 h ist Teil der 300h/500h Yogalehrerausbildung

 

SOUL

  • Emotional bewusst: Emotional bewusst leben, als Basis unseres Daseins

  • Alles fühlt! Die Vision eines fühlenden Kosmos

  • Yogapsychologie: Chitta und  seine Wellen & die Antakaranas:  Manas, Ahamkaram, Buddhi Tattva

  • Schattenarbeit und Schmerzkörper: Vom freundlichen Umgang mit unseren emotionalen Erfahrungen

  • Biographiearbeit: Prägungen aus Familie und dem eigenen Umfeld

  • Trauma und Transformation: Auslöser von Traumen, lösen von Traumen durch Bewegung, Umgang mit Traumen im Yogaunterricht

  • Begleitung von Prozessen im Yogaunterricht: Einen sicheren Raum für Menschen im Yogaunterricht zu schaffen

  • Besserer Umgang mit schwierigen Emotionen durch Somatische Herzarbeit: Erlernen meditativer Techniken um belastende Emotionen zu integrieren

  • Ressourcenaufbau durch Meditation: Meditation des inneren Lächelns, Metta Meditation u.a.

  • Die Kraft der Tiefenentspannung:  Yoganidra, als Basis um unser Wesen zu entspannen

  • Lebendige Emotionen – die Lehre der Rasas:  Eine neuer Blick auf die Welt der Emotionen – die Rasas als bewußte und lebendige Verbindung zum Leben

  • Ayurvedische Ansätze für den Umgang mit der Psyche: Drei Doshas des Ayurveda, Naturelle und Konstitutionen  besser verstehen

  • Begleitender Text: Vijnana Bhairava Tantra, Poesie von Lallaji

 

BODY

  • Rasa Namaskarams - um die Zyklen der Emotionen tiefer zu verstehen

  • Rasa Karana – Sequenzen, um lebendige Emotionen zu verkörpern

  • Kreative Vinyasa

  • "Emotional Movement"  vs. "Mechanic Movement": das Fühlen in die Bewegung integrieren

  • „Fluid Alignment“ im Vinyasa: Fliessende Integration von Ausrichtung im Flow

  • Fortgeschrittener drei dimensionaler Sequenzaufbau: Aufbau in Richtung Hauptasanasequenz

  • Psychologische und Emotionale Themen als Basis des Yogaunterrichtes: Transformation im Yogaunterricht durch den Aufbau von Themen und Themenblöcken

 

SOMA

  • Sinne und Sinnesorgane und wie sie unsere emotionalen Reaktionen beeinflussen

  • Der Körper als "Pharmacopoeia": Das Psychosomatische Netzwerk, Hormone Neurotransmitter, Peptide und  exstatisches Embodiment

  • PNI – PsychoNeuroImmunologie

 

 

TERMINE MÜNCHEN

TERMINE WEIDEN

AUSBILDUNGSKOSTEN

ANMELDUNG

INDIVIDUELLE FRAGEN